Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend   Sonstiges  

Tischtennis Olympiastimmung in Heroldsbach

15. Bayerischer TT-Sparkassenpokal 2018

Die erfolgreichsten Spieler/innen (v.l.): Schirmherr Dr. Hermann Ulm; Kurt Weber (Ostthüringen)Theresa Faltermaier u. Ann Ledwoch (beide Oberbayern und OSR Richard J. Gügel (Heroldsbach)

Vor den Augen der Ehrengäste  Stv. BTTV Präsident Markus Nikolei, den beiden Schirmherren Landrat Dr. Hermann Ulm (Landkreis Forchheim und Stv. Landrat und 1.Bürgermeister Edgar Büttner, dem Leiter der  Sparkasse Heroldsbach Herr Stefan Eckert und dem Vorstand der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn Herrn Harald Poser und vielen Zuschauern, wurden die Teilnehmenden Bezirke mit ihren Betreuerinnen und  Betreuern  aus Oberbayern, Schwaben, Mittelfranken, Unterfranken, Oberpfalz und den Gästen aus Ostthüringen und Brandenburg 

mit Bezirkstafeln und mit  Bayerischer Marschmusik offiziell in die Hirtenbachhalle in Heroldsbach geleitet und dann vom Organisator , Altbürgermeister Richard J. Gügel persönlich vorgestellt.

Spitzentischtennis vom Feinsten

Zwei Tage zeigten die Auswahlmannschaften der Bezirke ihr Können und präsentierten Spitzentischtennis „ Vom Feinsten“ sodass alle Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. Wobei es natürlich während des Turniers auch Tränen bei einem verlorenem Spiel gab und Tröstungen von den Betreuern/Innen vorgenommen werden mussten.

Als Oberschiedsrichter fungierten Richard J. Gügel (Verbandsschiedsrichter ) und Edmund Gößwein (Bezirksschiedsrichter )(beide aus Heroldsbach). Die Vororganisation wurde vom Bezirksjugendwart Oberfranken, Herrn Bernd Wohlhöfer bestens vorbereitet und organisiert. Die Turnierleitung lag in den Händen des Bezirksfachwartes Jugend Einzelsport Herrn Norbert Rudrich aus Eggolsheim. der das Turnier mit Routine ohne Probleme über die Bühne brachte.

Von der Tischtennisabteilung der SpVgg/DJKJ Heroldsbach/Thurn wurden alle Gäste zwei Tage mit Essen und Getränken, Kaffe und Kuchen hervorragend bewirtet.

Oberbayern war überragend

Bei den Mädchen blieb Oberbayern mit 7:0 Punkten/ 53:10 Sätzen ungeschlagen  vor Oberfranken mit 6:1 Punkten/54:9 Sätzen und Mittelfranken 4:3 Punkten33:30 Sätzen. Den undankbaren 4. Platz erreichte Brandenburg ebenfalls mit 4:3 Punkten /31:32 Sätzen. Weiter folgten: 5. Unterfranken (3:4 P./ 28:35 S.); 6. Schwaben (42:5 P:/ 22:41 S.) 7. Oberpfalz /2:5 P./21:42 S.); 8. Ostthüringen .0:7 P./10:53 S.)

Bei den Jungen wurde ebenfalls Oberbayern 1 mit 6:1 Punkten/49:14 Sätzen Pokalsiegervor Oberfranken mit 6:1 Punkten/35:28 Sätzen und Ostthüringen mit 5:1Punkten /44:19 Sätzen, während Schwaben  mit 5:2 Punkten/39:24 Sätze den 4. Platz belegte. Die weiteren Plätze belegten: 5. Mittelfranken (2:5 P./26:37 S.); 6. Oberpfalz 2:5 P/24:39 S.), 7. Unterfranken (2:5 P./23:40 S.); 8. Oberbayern 2 (0:7 P./12:51 S.).

Bei der Siegerehrung der Mädchen wurde  die Bayernhymne und bei den Jungen die Deutsche Nationalhymne gespielt und von allen Anwesenden mitgesungen, wobei  die Spielerinnen und Spieler sehr stolz waren.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen Urkunden und Sachpreise. Die ersten Drei platzierten Mädchen und Jungen erhielten Plaketten in Gold, Silber und Bronze sowie je ein Jubiläumstrikot mit Aufdruck. Einen Pokal  die beste Mädchen-.  und die beste Jungenmannschaft überreichte  der Bezirksvorsitzende Harmut Müller aus Lichtenfels. Während Richard J. Gügel noch die erfolgreichsten Spielerinnen und Spieler mit einem Pokal auszeichnete. Hier belegte Kurt Weber aus Ostthüringen mit 19:2 Spielen den ersten Platz vor Jakob Weber (18:3  Mittelfranken)

Bei den Mädchen gab es gleich zwei sehr erfolgreiche Spielerinnen. Theresa Faltermaier und Anna Ledwoch beide 20:1 Spiele (beide Oberbayern) vor Sophie Schirm (18:3-aus Oberfranken.)

Großes Lob für die hervorragende Ausrichtung bekam die Tischtennisabteilung der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn von den Verantwortlichen des Verbandes, Herrn  Markus Nikolei und vom BTTV Verbandstrainer Cornel Borsos bzw. von den Betreuern/Innen und von allen Bezirken.

Eine Tischtennisveranstaltung die auf allen Ebenen große Werbung für den Tischtennissport ausstrahlte.